Silke Gorges-Westrich                                  

Meine Kunden profitieren von meinem umfassenden Fachwissen und meiner jahrelangen Tätigkeit als Trainerin und Coach.

Durch meinen Einblick in die verschiedensten Tätigkeitsfelder und die Arbeit mit den unterschiedlichsten Menschen habe ich ein großes Repertoire an Methoden, Fachkompetenz und Erfahrungsreichtum gewonnen.

Ich gebe meinen Seminarteilnehmern Sicherheit im Umgang mit anderen Menschen auf den Weg und helfe ihnen Lösungen für Konflikt- oder Gewaltsituationen zu finden. Außerdem möchte ich positive Gruppenprozesse stärken und so zu einer vertrauensvollen und respektvollen Arbeitsathmosphäre beitragen.

Dank meiner langjährigen Arbeit kann ich auf eine große Vielfalt an Methoden, Flexibilität und Gelassenheit im Umgang mit Gruppen vertrauen. Mein Anspruch ist es, dass jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer meines Trainings mit neuen Impulsen, Strategien und Lösungen nach Hause geht.

Durch meine authentische, motivierende, unkomplizierte und lösungsorientierten Art mache ich Mut und gebe viele Anstöße zur Weiterentwicklung, um neue Wege zu gehen, Ziele zu erreichen, sich etwas zu trauen und neue Erfahrungen zu machen.

Die Basis meiner Arbeit sind Respekt, Klarheit, Gerechtigkeit und Empathie. Mein Ziel ist es, Menschen in ihrer Persönlichkeit zu stärken, Selbstbewusstsein und Selbstsicherheit zu vermitteln, Ressourcen zu fördern, wertschätzenden Umgang bewusst zu machen, sowie Teams zu stärken und erfolgreicher zu machen.

Dazu gehört für mich aber auch, dass ich Menschen bei Bedarf beibringe wie sie sich wehren können. Es ist mir sehr wichtig, dass niemand mit Angst und schlechten Gefühlen leben muss. Respekt, Freiheit und Spaß sind mir persönlich ein großes Bedürfnis und gehören zu unserer Demokratie. Jedoch hört diese Freiheit für mich auf, wenn im Berufs- oder Privatleben die Würde und die Gefühle anderer Menschen verletzt und ignoriert werden.

Für diese Grundwerte und Sicherheit setze ich mich ein, weshalb die Teilnehmer/innen meiner Seminare auch von meiner 30-jährigen Erfahrung als Kampfsportlerin profitieren. Beobachter und Betroffene von Gewalt dürfen sich nicht hilflos und unsicher fühlen, sondern müssen Handlungssicherheit in Konflikt- und Gewaltsituationen haben.  

Mein Hintergrund:

  • Zertifikatsstudium als Mediatorin und Coach (univ.)
  • Aus- und Fortbildungen in den Fachgebieten Selbstverteidigung und Gewaltprävention
  • Trainerin für Zivilcourage
  • Trainerin und Coach für Persönlichkeitsstärkung und Selbstbehauptung
  • Weiterbildungen im Bereich Kommunikation und Erlebnispädagogik.
  • Kampfsport seit 1987 - ich trage als Meisterin (4. Dan) den schwarzen Gürtel in der japanischen Kampfkunst Jiu Jitsu.
  • AZAV-Zertifiziert

Hier gibt es Verknüpfungen zu Referenzen und Stimmen von Teilnehmern und Organisatoren.

Ausserdem geht es zu einigen Zeitungsartikeln über das Sicherheitstraining und zu älteren Zeitungsberichten über mich.

 

Seit 1992 leite ich Seminare und Workshops an verschiedenen Schulen, Volkshochschulen, in Jugendzentren, für Frauenorganisationen, bei Firmen, Behörden, sozialen und kirchlichen Einrichtungen, Vereinen, Verbänden und sonstigen Privatgruppen überwiegend zu den Themen Gewaltprävention, Teambuilding und Soziales Kompetenztraining, Selbstbehauptung und Selbstverteidigung.

Speziell für Grundschulen habe ich ein Konzept für einen altersgerechten Kindersicherheitsunterricht entwickelt, welcher unter dem Motto “Starke Kinder sagen Nein” steht.
Kursbegleitend biete ich hierzu Elternabende an und halte Vorträge zu verschiedenen Themen.
Daneben leite ich Abenteuer- und Erlebnisworkshops und führe in Schulen den Unterricht “Get 2-gether” durch, welcher zur Stärkung der Klassengemeinschaft und des Sozialverhaltens beiträgt.
Ausserdem bin ich in der Trainer- und Übungsleiterausbildung tätig.

Ich bin ausgebildete Fachübungsleiterin Jiu Jitsu, sowie Übungsleiterin für Breiten- und Freizeitsport und lizenzierte Vereinsmanagerin des Deutschen Sportbundes. 1987 habe ich mit der japanischen Kampfkunst Jiu Jitsu begonnen und bin Inhaberin des 4. Dan Jiu Jitsu. Meine Prüfungen zu den Meistergraden habe ich beim Deutschen Jiu Jitsu Bund abgelegt.
Ausserdem habe ich im Laufe der vergangenen Jahre viele verschiedene sportliche und pädagogische Fortbildungen besucht und mir zusätzlich umfangreiche Kenntnisse im verhaltenspsychologischen und kriminologischen Bereich angeeignet.
Darüber hinaus habe ich an Fortbildungen im Bereich der Gewaltprävention und Erlebnispädagogik teilgenommen, so z.B. “Kinder stark machen” oder “Abenteuer- und Erlebnissport” und bin ausgebildete Sicherheitstrainerin für Kletterparks.

1988 war ich Mitbegründerin des Jiu Jitsu Vereins “Zen-Bogyo-Do e.V.” Otterbach bei Kaiserslautern, wo ich noch Trainerin für Kinder-, Jugend- und Erwachsenengruppen bin. Von 1988 bis 2008 war ich auch Geschäftsführerin dieses Vereines, der im Laufe der Jahren stark gewachsen ist und zur Zeit ca. 500 Mitglieder hat.

Für mein Engagement für Mädchen und Frauen wurde ich 1998 von der Zeitschrift “Brigitte” und dem Deutschen Sportbund zur “Frau im Sport” Deutschlands gewählt.

Hier gibt es Verknüpfungen zu meinen Referenzen und den freien Kursterminen. Ausserdem geht es zu einigen Zeitungsartikeln über das Kindersicherheitstraining und zu einem Zeitungsbericht über mich

Silke Westrich

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

IT-Support Marcus Käfer
Joomla 1.6 Templates designed by Joomla Hosting Reviews