Mediation

 

Was ist Mediation?

Mediation ist ein strukturiertes Verfahren zur Konfliktlösung, bei der ein Mediator als allparteilicher Vermittler fungiert.
Mediation kann bei fast allen Konflikten, in allen Lebensbereichen eingesetzt werden, z.B. in der Familie, bei Problemen am Arbeitsplatz, im Verein,..
Im Prinzip immer dann, wenn Menschen mit unterschiedlicher Sichtweise aufeinander treffen, es Probleme gibt, die sie selbst nicht lösen können und die Situation zu eskalieren droht.

Ziel einer Mediation ist eine Konfliktklärung, bei der die streitenden Parteien gemeinsam eine Lösung finden möchten, die beide Seiten zufrieden stellt. Eine Lösung, die ihren Bedürfnissen und Interessen entspricht  und bei der sich keiner als Verlierer fühlt. Um diese sogenannten win-win-Situation zu erreichen, bekommen sie die Unterstützung eines Mediators.

Grundprinzipien und Voraussetzungen zur Mediation:

  • Freiwilligkeit - beide Konfliktparteien sind zur Mitarbeit bereit
  • Vertraulichkeit  
  • Ergebnisoffen – beide Seitensind offen für Lösungsmöglichkeiten
  • Eigenverantwortlichkeit – jeder muss Selbstverantwortlich handeln 

Silke Gorges-Westrich als zertifizierte Mediatorin (univ.) verpflichtet sich zur Allparteilichkeit, Neutralität und Vertraulichkeit.

Als Mediatorin trifft sie keine eigenen Entscheidungen bezüglich des Konflikts, sondern ist lediglich für das Verfahren verantwortlich. Ihr Ziel ist es, beide Parteien gleich ernst zu nehmen und ihnen dabei zu helfen gemeinsam eine Lösung zu finden, mit der sich beide gut fühlen und die für beide akzeptabel ist.

Ihre Überzeugung ist:        „Ein guter Gewinner braucht keinen Verlierer.“

 

Die Mediation ist eine zeitlich befristete Begleitung, die sich an den Bedürfnissen der Medianten (Klienten) orientiert und sehr entlastend sein kann. In einer vertrauensvollen und wertschätzenden Atmosphäre können die Medianten über die Konflikte und ihre Sicht der Dinge sprechen, Klarheit gewinnen, Grenzen überwinden und eine für jeden zufriedenstellende und einvernehmliche Lösung finden.

Welche Vorteile hat eine Mediation für die beteiligten Personen?

  • Verhärtete Fronten können gelockert werden, da die Verständigung im Beisein einer neutralen Personen. sowie mit Wertschätzung und Respekt erfolgt.
  • Die angestrebte Win-Win Situation erzeugt eine Einigkeit, mit der beide leben können.
  • Die Klärung des Konfliktes ist außergerichtlich möglich, das spart hohe Kosten und nervliche Belastung.
  • Sie bekommen Sicherheit und Klarheit, da nicht ein Richter, sondern Sie bestimmen, wie das Ergebnis sein soll.
  • Sie vereinbaren gemeinsam wie es weiter gehen soll und was sie akzeptieren können.
  • Beide Parteien gehen mit einem guten Gefühl in die Zukunft.

"Ich weiß nicht ob es besser wird, wenn es anders wird. Ich weiß nur, dass es anders werden muss, wenn es besser werden soll!" (Verfasser unbekannt)

 

Sie haben Interesse? So geht es weiter:

Nehmen Sie Kontakt mit Silke Gorges-Westrich auf.
Es erfolgt ein kurzes Erstgespräch, telefonisch oder persönlich, in dem Sie die Konfliktsituation kurz beschreiben. 
Sie bekommen Informationen über den Mediationsablauf und das Verfahren. Die Rahmenbedingungen und Konditionen werden abgesprochen.
Es wird ein Mediationsauftrag geschlossen und ein Termin vereinbart, an dem beide Konfliktparteien sich mit der Mediatorin treffen werden.

 

„Probleme kann man nicht mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind.“       (Albert Einstein)

 

 

IT-Support Marcus Käfer
Joomla 1.6 Templates designed by Joomla Hosting Reviews